Ältester betriebsfähiger Elektro-Zahnradtriebwagen der Welt ist ein Schliermer - SCHLIEREN® Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik Schlieren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fabrikationen > Wagon Dok


Kontakt Archiv

Schweizerische Wagons- und
Aufzügefabrik AG
Wagistrasse 13
CH-8952 Schlieren ZH







Der BCFeh 2/3 der Rigi Bahnen

Im Jahr 1911 bestellte die Arth-Rigi-Bahn (ARB) in Schlieren einen elektrischen Zahnrad-Triebwagen BCeh 2/3 Nr. 6. Dieser Triebwagen wird heute von den Rigi Bahnen als BCFhe 2/3 bezeichnet und ist der älteste elektrisch betriebene Zahnradtriebwagen der Welt in Normalspur, der noch in Betrieb ist.


Ablieferungsbild der SWS 1911. Bild© SWS Archiv Schlieren

Während in Schlieren die mechanischen Teile sowie der gesammte Wagenkasten und der Innenausbau erstellt wurden, lieferte die Maschinenfabrik Oerlikon damals die elektrische Ausrüstung für den Triebwagen. Auch die Schweizerische Lokomotivfabrik Winterthur SLM lieferte noch mechanische Antriebsteile.



Die Anforderungen an den neuen Triebwagen waren hoch. Die ARB verlangte das der Wagen so stark gebaut wird, das die teilweise schweren Güter befördert werden konnten. Man wollte damit verhindern, das auf die Dampflokomtiven zurückgegriffen werden musste. Ebenfalls wurde der Triebwagen mit geschlossenen Wagenkasten abgeliefert im gegensatz zu den 1907 beschafften BCeh 2/4 3–5.


Auszug aus dem Ablieferungsbuch der SWS. © SWS Archiv Schlieren

Die Kosten für den Triebwagen betrugen damals CHF 47'900 .--. Die ARB konnte diese Kosten nicht selbstständig tragen. Ein Konsortium sprang schliesslich für die Finanzierung ein. Am 30. August 1911, fand die Abnahmeprüfung des Triebwagen in Goldau durch das zuständige Bundesamt statt. Der Betrieb des Wagens wurde aber wegen Mängel nicht gestattet. Eine zweite Kontrolle am 13. und 14. September 1911 erlaubte nun die Inbetriebsetzung ab dem 15. September 1911.

Im Jahr 1939 wurde der Triebwagen 6 schliesslich ein erstes Mal umgebaut, dabei wurde die Leistung von 260 PS auf 530 PS erhöht, womit die Geschwindigkeit von 12 km/h auf 15 km/h gesteigert werden konnte. 1986 wurde der Triebwagen für CHF 432`000.-- komplett renoviert und schliesslich 1990 den Aktionären vorgestellt.

Seit 1990 wird BCFhe 2/3 Nr. 6 bei den Rigi Bahnen für Nostalgie- und Sonderfahrten eingesetzt. Auch Fonduefahrten werden im historischen Triebwagen angeboten und machen die Fahrt auf die Königin der Berge noch spektakulärer.



SWS SLM MFO BCFhe 2/3 6 auf dem Rigi Kulm. Bild: ZVG

Technische Daten zum Fahrzeug:

Fahrzeugtyp: BCFhe 2/3
Nummer: 6
Erbaut: 1911
Hersteller: SWS SLM MFO
Besitzer: Rigi Bahnen AG Vitznau
Spurweite: 1435mm
Achsfolge: 3zz

Länge über Puffer: 12`200mm
Höchstgeschwindigkeit: 15km/h
Zahnradsystem: Riggenbach
Stromsystem: 1500 V DC
Sitzplätze: 50

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü