Fördertechnik - Wagi Museum Schlieren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

___________________
___________________
___________________
___________________

Förderanlagen
___________________
___________________
___________________
___________________
___________________
___________________
_________________________________________
Fördertechnik

Gerade auf dem Gebiet des Warentransports zeichnete sich schon vor einigen Jahren eine damals neue Entwicklung ab. Das damals beginnende Zeitalter der automatisierten Fördertechnik.



Die SWS Schlieren war von Anfang an mit ihren Paletten-Elevatoren massgeblich an dieser Entwicklung beteiligt. Sie befasste sich schon seit den frühen sechziger Jahren mit der Herstellung von kombinierten Horizontal-/Vertikal-Förderanlagen.

Waren es in den Anfängen ausschliesslich Paletten-Förderanlagen für palettierte Güter und Waren, bot «Schlieren» danach komplette Fördersysteme für Fördergut zwischen 5 und 2000 Kilogramm Gewicht an. Das «Leichtgewicht» unter ihnen war die Schmalbehälter-Förderanlage, die zum automatischen Transport von Post, Akten, Dokumenten, Büchern usw. vorzugsweise in Banken, öffentlichen Verwaltungen, Versicherungsgesellschaften und Bibliotheken eingesetzt wurde.

So kamen die horizontalen oder vertikalen Paletten-Elevatoren unter anderem bei der damaligen Brauerei Hürlimann in Zürich zum Versand des Bieres oder für die Umlagerung zum Einsatz. Aber auch die damalige Hoffmann La- Roche in Basel kaufte solch einen Förderaufzug mit 11 Haltestellen und 40 Programmen für die Verschiebung von Palette mit Kartons. Einige weitere Standorte waren das Stuttgarter Hofbräuhaus, König Brauerei in Duisburg, BASF Werke in Ludwigshafen oder auch die Ciba-Geigy in Basel.

Mittelgewichts- und Spontan-Transportanlagen

Eine Weiterentwicklung des Paletten-Elevators stellten die sogenanten Mittelgewichts- und Spontan-Transportanlagen dar. Diese Transportsysteme kombinierten die vertikalen oder horizontalen Transport in idealer Weise. Anstelle der bei den klassischen Paletten-Elevatoren verwendeten Rollbahnen für den Horizontaltransport, kamen hier ferngesteuerte Elektrofahrzeuge oder Förderbänder zum Einsatz.

Die erste Transportanlage dieser Art baute die SWS Schlieren in Regie mit anderen Firmen. Abnehmer dieser speziellen Förderanlagen waren unter anderem das Kantonsspital Basel-Stadt, Das Kantonsspital Baden, Schaffhausen und auch die chemische Industrie zeigte rasch grosses Interesse an dieser damals neuartigen Fördertechnik aus Schlieren.

Einen historischen Werbefilm der SWS Schlieren zum erweiterten Paletten-Elevator finden Sie im Filmarchiv im eArchiv




Geschichte


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü