Karosseriebau - Museum Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik AG Schlieren

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



SWS Produkte

_________________________
_________________________
_________________________
_________________________
_________________________
_________________________
_________________________
> Karosseriebau
_________________________
Karosseriebauten

Wir bauten hauptsächlich in den ersten Jahrzehnten unseres Bestehens Autokarosserien für verschiedene Zwecke. Später wurden Aufbauten für die aufkommenden zu einem weiteren wichtigen Geschäftszweig.

Neben Luxus-Karosserien aus der Gründerzeit wurde besonders der Bau von Karosserien für  Autocars und Lastwagen vorangetrieben. Auch hier konnten wir Pionierarbeit leisten. Wir gingen damals als erste Firma der Schweiz von der klassischen Holzbauweise zum Stahlbau und später zum Leichtmetallbau über.

Ebenso interessant wie die doch  erstaunliche Tatsache, dass in der "Wagi" einstmals Personenwagenkarosserien gebaut worden sind, ist die Geschichte dieses "Oldtimers': Der Eingang der Bestellung für diese Kommissioenr folgte am  1.Juni 1928. Die Garage Schlotter bei Zürich bestellte im Auftrag des  Herrn Baron von Mosch aus Deutschland wohnhaft in Zug, eine "Cabriolet-Carosserie 2/4-plätzig auf Stutz-Chassis mit 8-Zylinder Motor".

Aus diesen Karosseriebauten entwickelten wir vorerst verschiedene zwei- bis dreiachsige Omnibusse. Durch diverse Studien und Weiterentwicklungen folgten in den fünfigerjahren die ersten , welche wir für verschiedene Verkehrsbetriebe abliefern durften. So lieferten wir auch die damals ersten Mannschaftstransportwagen der Stadtpolizei Zürich ab.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü