SBB Bcm Z1 - Wagi Museum Schlieren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fabrikationen > Wagon Dok
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.
.
.
.
.
.
HistoricSchlieren
Wagistrasse 13
CH-8952 Schlieren ZH
Spenden Konto:
CH10 8066 6000 0033 2791 6


.
Die Ganzstahlwagen Bcm
der SBB
.
Ende Mai 1977 wurden von den europäischen Bahnverwaltungen, die Mitglied der UIC (Union Internationale des Chemin de fer) sind, 500 neukonzipierte Reisezugwagen 1. und 2. Klasse einheitlicher Bauart in Betrieb gesetzt.

Diese klimatisierten und komfortablen Wagen, die von der EUROFIMA bestellt und finanziert wurden, sind ausländischen Ursprungs.



Die SBB waren an diesem Paket sogenannter «EUROFIMA»-Wagen mit 20 Erstklasswagen beteiligt. Im gleichen Jahr (1977) beauftragten die SBB die schweizerische Wagonindustrie mit der Konstruktion eines Liegewagens, der im «EUROFIMA-Wagenpark» noch fehlte: der RIC-Liegewagen Bcm, Bauart Z1.

«Schlieren» war für die Konstruktion die federführende Firma, fabrizierte in der Folge wesentliche Komponenten (Seitenwände, Fenster) und lieferte den SBB von den insgesamt 20 bestellten Wagen deren 8 fertigmontiert ab (SIG und FFA je 6 Wagen).

Diese damals in verschiedener Hinsicht neuartigen und technisch anspruchsvollen Fahrzeuge kamen im Sommers 1979 zur Ablieferung.

Bereits im Sommer 1979 verkehrten damals auf der Strecke Schaffhausen-Neapel-Schaffhausen die neuen, dunkelblauen SBB-Liegewagen. Obschon 2. Klasse, waren sie klimatisiert, was zu einer wesentlichen Komfortverbesserung für die Reisenden beitrug.

Die Wagen erbrachten im direkten Durchlauf ohne längere Zwischenhalte damals eine tägliche Laufleistung von je 1185 Kilometer.

Die belgischen Staatsbahnen (SNCB) bauten in ihrem Land 20 gleiche Wagons nach unserem Zeichnungssatz.

Technische Daten:

• Ganzstahlwagen Bcm, Bauart Z1
• 10 Personenabteile mit 60 Sitz -bzw. Liegeplätzen
• ein Dienstabteil, 2 WC, 2 Waschräume
• elektropneumatisch betätigte Schwenkschiebetüren
• Klima-Anlage BBC
• Länge über Puffer 26,4 Meter
• Drehzapfenabstand 19,0 Meter
• Drehgestellachsstand 2,56 Meter
• Tara 46 Tonnen
• Höchstgeschwindigkeit 160 Stundenkilometer

.
.
.
.
.
.
.
.
___________________
___________________
___________________

___________________
___________________
___________________
___________________
___________________
_________________________________________________________________________________________________________
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü