Umbau Ausstellung - Wagi Museum Schlieren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Aktuelles aus
dem Museum
Neugestaltung Museum

Derzeit schreitet der Umbau im Ausstellungsraum weiter voran. Umbauprotokoll ansehen>>
Eröffnungsfeier

Am Sa 02. Sept. 2017 findet die
Eröffnungsfeier für das Wagi-
Museum statt. Infos & Zeiten>>


Ein ehemaliger C3 der SBB mit Baujahr 1912 wird als museales Denkmal zurückkehren
.
Aktuell entsteht im ehemaligen SWS Gebäude an der Wagistrasse 13 in Schlieren ein moderner und mit Multimedia-Technik ausgestatteter Ausstellungsraum als Teil des Wagi-Museum. Dieser beinhaltet künftig das Archiv und die Historische Sammlung Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik AG Schlieren (SWS).

Ausgangslage

Anfangs 2017 konnte HistoricSchlieren, welche sich um das historische Erbe der SWS Schlieren kümmert und künftig das Wagi-Museum betreibt, längerfristig eine Museumsräumlichkeit in einem ehemaligen Gebäude der SWS beziehen. Gefördert wird das Projekt von der Stadt Schlieren, der Schindler Aufzüge AG in Ebikon und dem Gewerbe- und Handelszentrum Schlieren.

Vorgängig wurde über Monate hinweg ein Nutzungskonzept erarbeitet und den involvierten Trägerschaften vorgelegt. Die künftige Ausstellung im Wagi-Museum widmet sich mit Schwergewicht den Bereichen Wagons- und Aufzugsbau, sowie der Firmengeschichte zwischen 1899 - 1985. Zudem wird die Ausstellung auch durch Archivalien und Fabrikerzeugnisse der Abteilungen: Rolltreppenbau, Flugzeug- und Karosseriebau ergänzt.



Konzept und Aufbau

Ausgestellt werden auf zwei Etagen erhaltene Fabrikerzeugnisse einer bereits in Vergessenheit geratenen Industrieepoche. Kombiniert mit modernster Multimedia-Technik sollen nun auch die jüngsten Besucherinnen und Besucher einen Einblick in den einstigen Wagons- und Aufzugbau in der Schweiz erhalten. Das Wagi-Museum soll "Jung & Alt" anziehen. In der Literaturecke beispielsweise können Besucherinnen und Besucher künftg während des durchforsten der historischen Akten und Bücher durch eine Plexiglasscheibe auf das rund 2,5x6m grosse Wagi-Modell herabblicken. Ein in Spur N eingebundener Ablauf, zeigt die einstigen Rangierbewegungen im Werk sowie den Einsatz beider Schiebebühnen dabei auf dem Modell.

Weiter wird derzeit ein in der Schweiz einzigartiger und speziell für Schulklassen entwickelter Lift-Simulator in das Museum integriert. Er soll künftig einen lehrreichen Einblick in die Technik von Aufzugssteuerungen und Antrieben vermitteln.

Strategie Wagi-Museum 2020

Noch in diesem Jahr werden ein ehemaliger SBB C3 Personenwagen (1912) und ein Gedeckter Güterwagen K3 (1916) nach Schlieren überführt. Diese werden nach einer geplanten rund dreijährigen Restaurationsphase im Gelände der ehemaligen SWS als rein museales Denkmal integriert und ab 2020 als Speise & Eventwagen vor dem Wagi-Museum stehen. Der ebenfalls aufbereitete K3 dient dabei als Supportwagen. Dieses Projekt wird bereits durch den Eigentümer des Wagi-Areals in den Gestaltungsplan aufgenommen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü