Werksbau - Wagi Museum Schlieren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

historicSchlieren
Wagistrasse 13
CH-8952 Schlieren ZH
Spendenkonto:
CH10 8066 6000 0033 2791 6


.
Der Werksbau in Schlieren
begann bereits 1895 und
wurde stetig vorangetrieben
..
Dem Werksbau wurde in Schlieren seit der Erbauung 1895 immer grosse Bedeutung zugemessen. So wurden im Laufe der Betriebsgeschichte diverse Neu- und Umbauten ausgeführt. Eine Chronologische Auflistung finden Sie hier.

1895

- Kauf 3 Hektaren 74 a 65,3 m2
- Baubewilligung für erste Fabrikbauten

1897

- Erster Gleisanschluss an das NOB Trasse
- Bau eines Wohnhauses und eines Holzschuppen

1898

- Weiterer Bau eines Holzschuppen
- Bau der Abortanlage

1899

- Ein weiterer Holzschuppen für die Sägerei wird gebaut

1900

- Bau der Halle "Gestellbau"

1904

- Bau der Montagehalle l

1905

- Bau der Montagehalle ll
- Einbau der ersten Schiebebühne

1906

- Weiterer Landerwerb von 37´603 m2

1907

- Bau der Montagehalle lll
- Erwerb Direktions Wohnhaus
- Bau der Arbeiterhäuser 360,359, 46
- Weitere Gleisanlagen am NOB Trasse
- Einbau erster Sprinkleranlagen

1908

- Bau des Magazingebäude
- Ölkeller

1910

- Übernahme der Grabenstrasse durch die Gemeinde
- Erstellen der ersten Kantine
- Bau des Gemeindehauses im Auftrag der SWS

1912

- Weiterer Hallenbau
- Bau zweier Geleise über die Allmendstrasse

1913

- Bau des Montageschuppen

1914

- Neubau Schmiede

1915

- Umbau des Büro- und Wohnhauses
- Bau der Portierhauses an der Grabenstrasse

1917

- Verlängerung der Halle Gestellbau
- Weiterer Anbau am Bürogebäude
- Bau Wohnhäuser 369, 361, 362
- Bau der Azetylen-Anlage
- Bau Hochkamin für die Schmiede
- Bau weiterer Abortanlage

1918

- Aufbau der Reperaturwerkstätte
- Bau Wohnhäuser 32, 312

1919

- Bau Lokomotiv-Remise und der Werkzeugschmiede
- Bau Haus Nr: 33

1920

- Bau der Betriebsfeuerwehrremise
- Bau Montagehalle lV
- Bau Wohnhäuser Römergasse 2,6
- Bau der Sattlerei und der Spedition

1921

- Bau Wohnhäuser Zürcherstrasse 87, 89
- Bau der Abnahmehalle

1922

- Bau weiterer Abortanlage sowie eines Schuppen

1923

- Bau des Eisenmagazin
- Anbau Bürogebäude Grabenstrasse

1927

- Bau des Gussmagazin
- Bau Farbspritzraum
- Bau einer Werkstankstelle
- Bau Halle Kabinenbau

1928

- Weitere Aufbauten auf dem Bürogebäude

1929

- Neubau der Schreinerei
- Bau eines Transformatorenhauses
- Erweiterung Halle Kabinenbau

1930

- Umbau der Halle Gestellbau (südlicher Teil)
- Verlängerung Halle Kabinenbau
- Bau eines Heizhauses
- Bau des Aufzugsversuchturm beim Hauoteingang
- Bau Wohnhäuser Zürcherstrasse 36, 37

1931

- Erwerb altes Tramdepot (LSB) neben dem Fabrikareal
- Bau Wohnhäuser Zürcherstrasse 52, 54, 56, 58, 60, 62
- Bau von Garagen

1932

- Überdachung der Spedition

1938

- Verlängerung des Spritzraumes
- Verlängerung Halle Gestellbau (nördlicher Teil)
- Vergrösserung des Lagerschuppen

1939

- Neubau Magazin
- Vergrösserung Gasthaus Löwen (Kantine)

1940

- Bau eines Holztrochenraum
- Bau weiteres Transformatorenhaus
- Bau Montagehalle Vlll (Punktschweisserei)
- Neubau Verwaltungsgebäude (Etappe 1)
- Versetzen des Portierhauses
- Bau Kesselhaus

1941

- Bau weiterer Garagen
- Neubau Verwaltungsgebäude (Etappe 2)
- Erneute Büroaufbauten

1944

- Bau eines neuen Direktions-Wohhauses

1945

- Bau der Blechschlosserei

1946

- Bau Montagehallen lX und X

1947

- Neubau der Malerei

1948

- Verlängerung des Magazingebäudes
- Büroaufbauten

1949

- Bau Wohnhäuser Schulstrasse 27, 29, 31
- Bau Montagehalle Xl

1962

- Bau eines Holzlagers mit Verladekran und Stappeleinrichtung für Bretter von bis zu 11 Metern Höhe
- Holzzuschneiderei / Kistenmacherei
- Zuschneiderei mit einem Portalkran / Ausbrennmaschine

1963

- Halle für den Kabinen- und Rolltreppenbau
- Bau des Bürohochhauses
- Bürotrakte um einige Stockwerke erhöht

1964

- Bau Galvanisierungsanlage und Eloxieranlage sowie eine Neutralisieranlage
- In der Schleiferei und Poliererei entstand eine Absaugeinrichtung für den anfallenden Metallstaub
- Mechanisierte Abfülleinrichtungen Öl- und  Lösungsmittelmagazin.
- Speditionsanlage erhält einen direkten Bahn- und Strassenanschluss sowie ein Sammellager für  Aufzugsteile
- Erweiterung des Kesselhauses auf eine Kapazität von 20 Millionen Kalorien / Stunde

1966

- Zwischenlagerhalle für den Kastenbau mit Fabrikationseinrichtungen auf der Gallerie
- Gardarobengebäude mit zweckmässigen Wasch- und Duscheinrichtungen wurde erbaut

1967

- Bau eines Zwischengebäudes mit Spritzboxen für die Behandlung von ganzen Wagenkasten bis zu 26 Meter
- Ausbau für das Portierhaus Grabenstrasse
- Neubau Portierhaus Zürcherstrasse

1968

- Anbau der Detailfabrik mit Lehrlingsräumen

1969

- Einrichtung der Malerei mit in geschlossenem Kreislauf eingebauter Förderkette
- Einrichtungen für das Vorbehandeln sowie das Trocknen und Spritzen / Einbrennen (bis 180 Grad Celsius) von Aufzugstüren

1971 / 1972

- Zwei weitere Lagerhallen für die Spedition
- Überdachung Bereich zwischen der Sanderei und der Heizzentrale
- Garage für Elektrofahrzeuge

1973

- Weiterer Anbau einer Halle für die Fabrikation von Aufzugskabinen
- Diverse Büroräume und Bauten für verschiedene Nebenbetriebe


.
.
.
.
.
.
.
.
___________________
___________________
___________________

___________________
___________________
___________________
___________________
___________________
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü